FC 1926 Großen-Buseck – VfB 1900 Gießen 2:8

Am dritten Spieltag der Kreisligaqualifikation war der VFB Gießen zu Gast im heimischen Wiesenstadion.

Der Gast demonstrierte in den ersten Spielminuten eindrucksvoll seine Stärke und zog binnen der ersten 12 Spielminuten auf 0:5(!) davon. Nach dem 0:5 allerdings ging ein Ruck durch die Mannschaft, sie fing sich und begann nun selbst richtig guten Fußball zu spielen. Der FC setzte nun den VFB gehörig unter Druck und das Team erarbeitete sich nach schönen Spielzügen einige sehr gute Chancen. Nach einem tollen Zuspiel von Moses erzielte Danusch das überfällige 1:5. Damit ging es dann auch in die Halbzeit.

Gut startete der heimische FC in die zweite Halbzeit. Ein Freistoß von Moses ging an die Latte und Smajl drückte den Abpraller ins Tor. Auch danach rollte Angriff auf Angriff auf das Tor des VFB. Danusch, Moses und Smajl scheiterten jeweils nur knapp. Die Entscheidung für den VFB brachte dann ein Freistoß zum 2:6. Durch einen weiteren Freistoß und einen Konter kam der VFB dann noch zu zwei weiteren Treffern, Endstand war schließlich 2:8.

So hart sich dieses Ergebnis auch liest, es bleibt festzuhalten, dass man 38 Minuten gegen einen der Favoriten auf den Kreismeistertitel auf Augenhöhe spielte.

 

Es waren für den FC dabei: Luca, Pascal, Moritz, Moses, Adem, Smajl, Danusch, Philine und Lasse.

 

Es trafen für den FC: Danusch, Smajl.