FUNiño

FUNiño

Der FC 1926 Großen-Buseck möchte zukünftig das Projekt FUNino langsam etablieren.


FUNino ist in aller Munde. Doch worum geht es beim FUNino? In den Großstädten, wird dieses Spiel schon seit Jahren erfolgreich gespielt. Auf dem Umland ist es nicht weit entwickelt und bedarf noch viel Überzeugungsarbeit. Beim FUNino geht es primär um die Förderung der Spielintelligenz. Die Trainer greifen nicht ein und die Kinder entscheiden selbst, was sie zu tun haben. Der Spanische Fußballverband sagte zu FUNino: „Das ist die Renaissance des Straßenfußballs“.

Erklärung FUNino: FUNino ist ein Spiel auf kleinem Feld (ca. 16x20m) mit 4 Toren, je 2 auf gegenüberliegenden Seiten.

Ziele FUNino: kleine Mannschaften (2gg2; 3gg3), Viele Ballkontakte, Viele Ballaktionen, Viele 1gg1 Aktionen, Viele Torabschlüsse, Großer Lerneffekt/Große Entwicklung der Kinder, Weniger Wettkampfgedanke durch Eltern, Weniger Erfolgsdruck, da einfach „nur“ Kicken, Wie der Name es bereits sagt, “FUN” (=Spaß) steht der Spaß im Vordergrund!
Meldungen zu FUNino:
http://www.hsv.de/nachwuchs/meldungen/februar-2015/funino-begeistert-150-jugendtrainer/
http://www.zeit.de/sport/2014-09/jugendfussball-fussballtraining-funino-dfb
http://www.achtzehn99.de/newsarchiv-2/newsarchiv-2014/september-2014/funino-festival-kinderperspektivteam-mit-toller-italien-reise/